Zertifizierung und Qualifikationen

Die SAV arbeitet bereits seit ihrer Gründung im Oktober 2003 nach anerkannten Qualitätsstandards für die private Arbeits- und Personalvermittlung.

Seit dem 20.07.2012 ist die SAV ein zugelassener Träger nach den Recht der Arbeitsförderung für den Geltungsbereich -Arbeitsvermittlung-.

Die aktuell gültige Zulassung der fachkundigen Stelle DEKRA Certification GmbH können Sie hier einsehen.

Einhaltung von Qualitätsstandards durch Mitgliedschaft im Berufsverband privater Arbeitsvermittler und Arbeitsmarktdienstleister.

Aktuelle Mitgliedschaft im RdA e.V. - Berufsverband für private Arbeitsvermittler, Arbeitsmarkt- und Bildungsdienstleister.

Seit dem 01.07.2011 ist die SAV zertifiziertes Mitglied im Ring der Arbeitsmarktdienstleister (RdA) e.V. - Berufsverband privater Arbeitsvermittler und Arbeitsmarktdienstleister - mit Sitz in Dessau-Rosslau, hat sich zur Einhaltung der Qualitätsstandards des RdA e.V. bekannt und zu deren Einhaltung verpflichtet.

Am 06.06.2015 wurde auf der Mitgliederversammlung des RdA e.V. in Berlin eine neue Satzung des Vereins beschlossen, die zu einer Anpassung des Leitbildes und der Qualitätspolitik an die aktuellen Anforderungen der modernen Arbeitsmarktpolitik führte.

Am 12.11.2021 entschieden sich die Mitglieder des Vereins auf der Mitgliederversammlung in Halberstadt für einen neuen Vereinsnamen: "Ring der Arbeitsmarkt- und Bildungsdienstleister e.V.", um die Neuausrichtung des Verbandes auch nach außen hin sichtbar zu machen:

Der RdA e.V. wird sich zukünftig breiter aufstellen und als politischer Akteur und Interessenvertreter für Private Arbeitsvermittler und Jobcoaches, für Bildungsträger, für Unternehmen und Personalvermittler, für Sprachkursträger, für Träger von Berufskursen sowie für Ausbildungsträger tätig sein.

Die Mitglieder des RdA e.V. verfolgen mit Ihrer Arbeit folgende Ziele:
- die Erhöhung der gesellschaftlichen Akzeptanz arbeitsmarktpolitischer Dienstleistungen durch private Anbieter,
- die gezielte Einflussnahme auf Gesetzgebungsverfahren,
- die Umsetzung behördlicher Verordnungen,
- die Erhöhung der Bundes-Durchschnittskostensätze (für Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung bei einem Träger),
- die Erhöhung der Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheine (für Maßnahmen zur Vermittlung in Arbeit durch private Arbeitsvermittler),
- die Begrenzung der Markteinmischung durch die Bundesagentur für Arbeit,
- die Optimierung der Bestimmungen für den Einsatz von Förderinstrumenten zur beruflichen Weiterbildung.

Historie zur Mitgliedschaft in Fachverbänden

Die SAV ist Gründungsmitglied des „Fachverbandes privater Arbeitsvermittler Mitteldeutschlands (FPAM) e.V.“, gegründet im Jahr 2003 mit Sitz in Querfurt.

Am 06.11.2008 entstand durch den Zusammenschluss des

  • Fachverbandes privater Arbeitsvermittler Mitteldeutschlands e.V.

und des

  • Fachverbandes privater Arbeitsvermittler e.V.

der

  • Fachverband Personal- und Arbeitsvermittler Deutschlands (FPAV) e.V.

Die Mitglieder des Verbandes arbeiten seit dessen Gründung im Jahr 2003 bereits nach anerkannten Qualitätsstandards für die private Arbeits- und Personalvermittlung, die durch ein Gremium von Verbandsvertretern und Repräsentanten des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) erarbeitet und jährlich den aktuellen Erfordernissen entsprechend neu angepasst werden. Alle Mitgliedsunternehmen werden einmal jährlich auf die Einhaltung der Qualitätsstandards überprüft. Die geprüften Unternehmen erhalten einen schriftlichen Bericht des Prüfungsergebnisses sowie eine Urkunde bei Einhaltung der Richtlinien.

Weitere Qualifikationen

Fachkraft für Personalberatung und Personalvermittlung (IHK) (2004)

Zertifikat2

  • Fortbildung „Grundzüge des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes in der arbeitsrechtlichen Praxis (2006)
  • Spezialseminar zum Social Media Marketing (2011)
  • Zertifikat „Qualifizierung für Existenzgründer- Begleitkurs“ (IHK) (2004)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.